WISSEN IST MEHR ...

Leider bestimmen Halbwissen und Mythen auch heute noch häufig das Zusammenleben zwischen Mensch und Hund.

Als ausgebildete und zertifizierte Hundeverhaltenstherapeuten wollen wir mit dieser Seite helfen, veraltete Bilder über des Menschen besten Freund zu entstauben und so das gewisse EXTRA im Wissen um den Hund weitergeben.

ÜBER UNS

MARTIN GRANDT

Hundeverhaltenstherapeut (IHK · ifT)

Fachkraft für tiergestützte Therapie (ifT)

 

Hallo liebe Leser, mein Name ist Martin Grandt, seit 2012 führe ich eine der bekanntesten Hundeschulen in der Region.

Wie meine beiden Kolleginnen habe auch ich die Ausbildung zum Hundeverhaltenstherapeut mit dem Abschluss vor der IHK Böblingen gemacht und dort mein Fachwissen mit dem entsprechenden Abschluss bestätigen lassen.

Ich sehe das theoretische Fachwissen als wichtige Grundlage für meine praktische Tätigkeit und bin deshalb auch weiterhin regelmäßig auf Fortbildungen rund um das Thema Hund. Auch im Umgang mit meinen Kunden ist es mir wichtig, die Grundlagen für Verhaltensweisen zu ergründen und darzulegen, um effektiv daran arbeiten zu können.

Mein Schwerpunkt liegt auf dem Training und dem Umgang mit Alltagssituationen. Denn gerade im Zusammenhang mit sogenannten Problemhunden, ist neben dem Erlernen neuer Verhaltensweisen insbesondere das Situationsmanagement wichtig.

Zum Programm meiner Hundeschule gehören außerdem verschiedene Seminare und Praxis-Workshops zu aktuellen Themen im Zusammenleben mit Hund, sowie seit 2015 eine jährliche Seminar- und Urlaubswoche für Menschen mit Hund.

FRANZISKA HELLING

Angehende Veterinärmedizinerin

Tierarzthelferin

Hundeverhaltenstherapeutin (IHK · ifT)

 

Mein Schwerpunkt liegt neben der individuellen Beratung und Trainingsanleitung von Problemhunden im Alltag, vor allem auf der Gesundheit des Tieres.

Ich analysiere nicht nur das Wesen, sondern auch den ganzen Körper. Über CranioSacrale Therapie nehme ich körperlichen Druck und Kopfschmerzen, was zur Entspannung und Trainingsbereitschaft führt.

In der Alternativmedizin biete ich das natürliche Heilverfahren der Blutegeltherapie an. Mit diesem Verfahren behandle ich nicht nur Hunde, sondern auch Katzen, andere Haustiere und Pferde.

Ein weiterer Schwerpunkt sind die Seminare und Vorträge, die ich halte. Neben theoretischen und wissenschaftlichen Erläuterungen, versuche ich alle Inhalte anschaulich als Bild, Video oder am echten Hund dar zu stellen.

ANTONIA ZÖLLER

Hundeverhaltenstherapeutin (IHK · ifT)

Diätetik- & Ernährungsberaterin

Gesundheitsheiltherapeutin (IfT)

Zughundecoach

 

Hallo, mein Name ist Antonia Zöller. Gemeinsam mit Franzi und Martin habe ich die Ausbildung zur Hundeverhaltenstherapeutin (Ift • IHK) 2014 absolviert. Neben zahlreichen Fortbildungen rund um das Thema Hund habe ich mich dann dazu entschlossen, 2015 die Ausbildung zum Gesundheitsheiltherapeut sowie Ernährungs- und Diätetikberater zu absolvieren. Beides geht für mich Hand in Hand mit der Verhaltenstherapie. 
Die Heiltherapie umfasst die Physiotherapie, die Phytotherapie, die Isopathie sowie die Homöopathie/Komplextherapie und die angewandte Akupunktur/Meridiandehnung.

Nur ein Organismus im Gleichgewicht kann sein Leben in vollen Zügen genießen.

Bei der Diätetik geht es speziell darum, bereits erkrankten Hunden einen idealen Futterplan zu erstellen um den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen (beispielsweise bei einer chronischen Niereninsuffizienz). Aber auch präventiv kommt die Diätetik zum Einsatz, um Krankheiten oder auch Verhaltensauffälligkeiten gar nicht erst entstehen zu lassen – dies trifft besonders auf Hunde mit bestimmten Rassedispositionen zu, wie beispielsweise der Dalmatiner.

Denn auch beim Hund gilt – man ist was man isst.